Mittwoch:

Nach etwas längeren Lagerarbeiten war heute Saubermachen angesagt. Mit einem Staubsauger sollte ich das Auto aussaugen. Was erst nach einer einfachen Aufgabe klingt, wurde jedoch schnell aufwändiger als gedacht. Beim Innenraum aussaugen hat es zu regnen angefangen. Damit es nun nicht ins Auto regnet, habe ich eine Plane über das Führerhaus geworfen und mit der offenen Tür ein kleines Zelt gebaut. Das hat auch funktioniert, bis der Staubsauger den Geist aufgegeben hat. Die Fehlersuche hat auch nicht viel weitergeholfen, weder war der Beutel noch der Filter zu voll. Nachdem meine Kollegen ihn ebenso nicht zum Laufen bekommen haben, haben wir aufgegeben.

Als nächstes sollte ich einen kleinen Ausschnitt Mauerwerk entfernen, das habe Ich dann zum Großteil mit meinem Hammer gemacht. Beim letzten Stück wurde mir dann gezeigt, dass wir auch Meißel haben, welche ich in Kombination mit dem Fäustel hätte benutzen können. Als letztes durfte ich heute selbst Löcher für die Holznägel in die Balken bohren.

Donnerstag:

Nach der mühseligen Kleinstarbeit, die ich gestern am Mauerwerk vollzogen habe, hat ein Kollege heute einen Bohrhammer für mich eingepackt. Mit diesem ging das Abtragen des Mauerwerks um ein Vielfaches leichter und schneller voran. Nach dem Mauerwerk ging es weiter an die Dachschräge, an der sich wieder Lehmwickel im Weg befanden, diese durfte ich dann mit der Säbelsäge entfernen.  Nachdem ich noch die Latten, auf denen die Lehmwickel auflagen, mit dem Nageleisen entfernt haben, bekam ich das erste Mal eine Nagelpistole mit Druckluft in die Hand, mit dieser konnte ich dann Dreikantleisten in Gefache anbringen.

Freitag:

Nachdem ich heute mit ein wenig Verspätung im Geschäft angekommen bin, ging es direkt weiter an meinen Seilhieb. An diesem habe ich mit dem Stemmeisen weitergeschnitzt, bis Herr Nonnenmann von der Jugendbauhütte zu Besuch kam. Heute war nämlich Pressetag. Eine Journalistin von der Kornwestheimer Zeitung hat den Chef, Herrn Nonnenmann und mich interviewt. Der Artikel wird von der Jugendbauhütte, dem Betrieb Holzbau Muny und mir als FSJ-ler handeln.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.